Atelierstipendium 2014

2014 hat das saarländische Künstlerhaus erstmalig ein Stipendium zur kostenlosen Nutzung eines seiner Ateliers vergeben. Der aktuelle Stipendiat Peter Strickmann nutzt den Raum im 2. Obergeschoss bis Februar 2015. Gäste sind ihm nach vorheriger Anmeldung jederzeit willkommen.

 

Peter Strickmann

Peter Strickmann (*1983, Würselen) hat 2013 sein Studium an der Hochschule der Bildenden Künste Saar in den Bereichen Audiovisuelle Kunst (Prof. Kubisch) und Public Art (Prof. Winter) abgeschlossen und ist zur Zeit noch als Meisterschüler bei Prof. Oldörp im Bereich Sound Art / Artistic Research in Sound aktiv. In seinen Musik-Aktionen, Klanginstallationen und Hörchoreografien ist der Klang der Umgebung sein treuester Mitstreiter. Seit 2010 arbeitet er im Duo KRAPFNN mit Philipp Hawlitschek, ist seit 2014 Mitglied des Planet Dance Ensembles, seit 2009 Betreiber des Schnarcharchivs und Initiator der seit 2011 aktiven SSEA- Society for a Sonic Enrichment of the Air.

www.peterstrickmann.blogspot.de

 

 

 

Ausstellungen (Auswahl):
2014:
"statements" - mit Susanne Kocks, Stadtgalerie, Saarbrücken
"Sinstruct Festival" - mit Planet Dance Ensemble, St.Felix, Italien
"PICKNICK - artmix_8" - Les Annexes, Luxemburg
2013:
"Wunder der Prärie", - mit AG Ast, zeitraumexit, Mannheim
"Peter Strickmann - Schnarcharchiv", Prima Kunst, Kiel
"SANS TITRE #03" - mit KRAPFNN, Hall Des Chars, Strasbourg
"Peter Strickmann - Schnarcharchiv 2009-2013", 10. Landeskunstausstellung des Saarlandes SaarART, KuBa, Saarbrücken
"Kunststudentinnen und Kunsstudenten stellen aus", Bundeskunsthalle, Bonn
"Peter Strickmann - Ein Interview mit Cu Rùa", Diplomausstellung HBKsaar, Altes Haus, Saarbrücken
2012:
"Poésie Sonore" - mit KRAPFNN, Casino Luxembourg Forum d'Art Contemporain, Luxembourg
"DEMI/MOOR pt.#2" Galerie der HBKsaar, Saarbrücken
"PLAY PLASTIC FLOOD - Strickmann/Käubler/Graupner" Saarländische Galerie, Berlin
"DEMI/MOOR" Halle Verrière, Meisenthal (F)
„Demonstrierte Musik" - mit KRAPFNN Kunstverein Bamberg
„Internationales Forum für Psychomotorik / Performance / Interaktion“, Kunstmuseum Stuttgart
2011:
„gongred - junge szene saar“, Museum für Konkrete Kunst Ingolstadt
„Wie lang dauert eine Stunde wenn neben ihr ein Jahrtausend steht?" - gruppe nws, Museum für Vor- und Frühgeschichte, Saarbrücken
„Nachäffen und Widerkäuen" - mit KRAPFNN, Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr
„UTOPIA PARKWAY“, exp.edition / INTERVENTIONSRAUM, Stuttgart
„INTERFACE - Werkstattreihe für experimentelle sound-art“ - gruppe nws, Forum Freies Theater FFT, Düsseldorf
2010:
„pilot projekt_10 - Klasse Christina Kubisch“, Kunstverein pilot projekt für kunst e.V., Düsseldorf
"SHINY TOYS festival for audio-visual experiments" - mit KRAPFFN, Bollwerk 107, Moers
"obPHON Hörkunsttage", Werk IV, Kirschau
„HEADSCAPES - kompositionen für kopfhörer", besenkammer etwas raum für kunst, Saarbrücken

Preise/Stipendien:
2014/2015 Atelierstipendium des Saarländischen Künstlerhauses
2014 artmix8 - Deutsch-Luxemburgischer Künstleraustausch
2013 Roter Engelscher Diplomknoten
2012 Saarland-Stipendium der StudienStiftung Saar
2007 Förderpreis zum Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft der Stadt Mülheim/Ruhr