Atelierstipendium 2015

Simon Kloppenburg

Geboren 1983 in Rendsburg, Schleswig-Holstein.
Studium an der Hochschule der Bildenden Künste Saar, bei Prof. Gabriele Langendorf und Prof. Georg Winter. Meisterstudierender bei Prof. Gabriele Langendorf.

Schwerpunkt seiner Arbeit sind Zeichnungen und Rauminstallationen, die in den gegebenen Raum und in die vorhandene Architektur eingreifen. Wahrnehmung und Bewegungsabläufe werden verstärkt oder irritiert, um die Aufmerksamkeit auf sie zu lenken.

Für die Arbeit sequence of movements entstanden verschiedene
Raum-im-Raum-Situationen.

sequence of movements, Raum II: Dieser Raum konnte durch eine Tür betreten werden. Beim Betreten der Betonplatten und Steine sackte der Untergrund zentimeterweise nach unten und erzeugte durch Gewicht und Reibung dumpfe Klänge.

simonkloppenburg.com
s.kloppenburg@hbksaar.de

 

Ausstellungen

2015 „RIT(T)E“ Galerie der HBK Saar
2014 „Opération Ho Ho Ho“ Halle Verriere Cardame, Meisenthal
„Accrochage #3“ Galerie ohne feste Bleibe, Überherrn
„Brücke im Dschungel“ Kunsthalle Weissensee, Berlin
„Crash“ bbungalow, Seoul
„Evolution, Stagnation, Involution - gewissermaßen dazwischen -“ Saarländisches Künstlerhaus, Saarbrücken
„Dormitory “ Suwon, Gyeonggi - do, South Korea
„Amen“ alte Becolin - Farbenfabrik, Saarbrücken
„Verliebte Seefahrer & lachende Künslter“ Art Week, van het Havenmuseum, Rotterdam

 

Preise/Stipendien

2015 Atelierstipendium des Saarländischen Künstlerhauses
2014 Förderpreis Dr. Dieter & Ulrike Scheid für bildende Kunst
2013 Deutschlandstipendium