Urs Leimgruber & Andreas Willers

Donnerstag, 3. Mai, 20 Uhr
Musik im Künstlerhaus

Das Duo des Schweizer Saxophonisten Urs Leimgruber und des Berliner Gitarristen Andreas Willers lebt von Interaktion und Abstraktion, Intuition und Struktur. Hier wird nicht auf der Bühne experimentiert, sondern es entfaltet sich ein offener Schaffensprozess, dessen Konzentration auf das Wesentliche die Vermeidung jeglicher Redundanz erlaubt. Es wird durchaus mit Elementen wie Raumklang und Geräusch, aber vor allem enorm facettenreich und reaktionsschnell mit Klangfarben agiert und reagiert. Dabei entsteht ein Duoklang, der größer ist als die Summe seiner Teile.

Urs Leimgruber zählt zum engsten Kreis der zeitgenössischen, improvisierten Musik in Europa.  Durch neue Spieltechniken und seinen erweiterten Saxophonklang hat er bedeutendes zur Entwicklung seines Instruments beigetragen. Langjährige Erfahrung im Bereich zeitgenössischer Improvisation, Komposition, Jazz und Neuer Musik.

Andreas Willers gilt als Ausnahmegitarrist mit einem enormen stilistischen Background und weiten technischen und klanglichen Möglichkeiten, die von sicherem Formgefühl und emotionaler Kraft getragen sind. Sein musikalisches Schaffen ist stets auf den spontanen, dabei aber hochgradig interaktiven persönlichen Ausdruck konzentriert und lebt von einer flexiblen und trotzdem emotional-direkten Tonbildung.