Jörg W. Gronius

"Werbung"

Mit seiner Berlin-Trilogie „Ein Stück Malheur“, „Der Junior“ und „Plötzlich ging alles ganz schnell“ (Weidle Verlag, Bonn) hat Jörg W. Gronius ein Panorama der fünfziger, sechziger und siebziger Jahre geliefert aus der Perspektive eines dramatisch begabten Kindes. Eine Mischung aus Bildungs- und Schelmenroman, autobiographisch geprägt, grotesk zugespitzt und sarkastisch pointiert.

Nach dem Taumel streitenden Getobes geht es nun auf die andere Seite, vom Kiez zum Grätzl. Ähnlich wie Berlin ist Wien geprägt von einer Mischung aus Witz und Unverschämtheit. Wien aber ist wärmer, leichter und langsamer. Der wichtigste Satz heißt: „WoatenS a bisserl“. Das entspricht etwa dem saarländischen: „Ei, isch han vergess.“

Die Reiseerzählung mit dem Arbeitstitel „Werbung“ führt uns in die ehemalige K. u. K. -Hauptstadt des vorigen Jahrhunderts. Es ist die Zeit vor der Währungsreform. Hier wird die D-Mark noch mühevoll in Schillinge umgerechnet: übern Daumen 1 : 7. Überhaupt ist alles irgendwie ungerade und märchenhaft. Aus einem Erzähler werden zwei, ihre Wege durch die Stadt führen ins Dunkle, und die weibliche Hauptperson – kein Roman ohne Liebe – fühlt Luft von einem anderen Planeten. Wieder einmal muss das Leben neu erfunden werden.

 

Jörg W. Gronius, geboren 1952 in Berlin, hat viele Jahre als Dramaturg an großen deutschsprachigen Bühnen gearbeitet in Berlin, Wien, Hamburg, Frankfurt/M.

Zusammen mit Bernd Rauschenbach schreibt er Dramen und Revuen, die im Wiener „echoraum“ seit 1993, teilweise auch vertont, uraufgeführt werden. 4 Bände „Stücke“ liegen vor (edition echoraum, Weidle Verlag und Kieler Edition Ludwig).

Als Librettist arbeitete Gronius u.a. mit den Komponisten Jens-Peter Ostendorf, Thomas Dezy, Detlev Glanert, Hans Kraus-Hübner, Niclas Ramdohr.

Als Erzähler ist Gronius bekannt durch seine Romantrilogie „Ein Stück Malheur“, „Der Junior“, „Plötzlich ging alles ganz schnell“ (2000, 2005 und 2007 im Weidle Verlag, Bonn) und die Kurzgeschichten unter dem Titel „Das Wunder Hannover“.

Ein neuer Band mit Kurzgeschichten erscheint Herbst 2009 im Saarbrücker CONTE Verlag: „Im Reich der Fische“.

Jörg W. Gronius lebt als freier Autor seit 2006 in Saarbrücken.